START AKTIONEN MITMACHEN FAKTEN RÜCKBLICK KONTAKT

Mitmachen!

Für Samstag, 28. April 2018 rufen wir zu einem bundesweiten Aktionstag auf.

Thematisch im Mittelpunkt steht dieses Jahr unsere Kampagne "Schwimmen bis zur Verzweiflung". Extrem grausame Tierversuche wie der „forcierte Schwimmtest“ und Experimente zur „erlernten Hilflosigkeit“ sind in Deutschland erlaubt, obwohl die EU ein gesetzliches Verbot für solche Versuche mit Schweregrad "schwer" ermöglicht. Wir wollen erreichen, dass die Bundesregierung das von der EU ermöglichte Verbot umsetzt. Poster, Flugblätter und U-Listen gibt es in unserem Shop >>

Als besonders eindrucksvolle Aktionsform schlagen wir die "Silent Line" vor. Dabei stehen wir schweigend, wie ein Mahnmal, mit Schildern in einer Reihe und lassen die Macht der Bilder und Texte auf die Passanten wirken.

Gern können aber auch Infostände, Mahnwachen oder andere Aktionen gemacht werden.

Ob allein oder in einer Gruppe, jeder kann mitmachen. Wenn ihr mitmachen möchtet, schickt bitte die Details (Ort, Datum, Uhrzeit, was, Veranstalter, ggf. FB-Veranstaltung) an info@aerzte-gegen-tierversuche.de, damit wir eure Aktion in die Terminübersicht eintragen können.

Anregungen für eure Aktion:

OP-Kittel oder Maleranzüge, die von allen Teilnehmern getragen werden, ziehen die Blicke auf sich, weil man als zusammengehörende Gruppe wahrgenommen wird.
Ihr könnt sie in Online-Shops schon für weniger als 1€ pro Stück beziehen (Suchbegriff z.B. Einmal-Schutzkittel).

Schilder in einheitlichem Format mit faktenbasiertem Aufdruck im Format DIN A 2 oder A 3 lassen sich im Copy-Shop ausdrucken und laminieren. Oder klebt sie auf Pappe oder Hartfaserplatten. Wir haben 32 Tafeln für Euch vorbereitet (PDF downloaden >>)
und/oder verwendet unser Kampagnen-Poster >>

Formierungen

Wenn ihr viele Teilnehmer seid (ab dauerhaft 25 Personen), wirkt ein Dreieck vor stadtbekannter Kulisse sehr eindrucksvoll (Video vom Silent Triangle 2017 auf YouTube >>). Achtet dabei auf eine gleichmäßige Aufstellung und Ruhe im Gesamtbild, d.h. kein ständiger Wechsel der Teilnehmer. Bestenfalls bleiben alle Teilnehmer für den Zeitraum von einer oder zwei Stunden still stehen.

Wenn ihr nicht so viele oder nicht so dauerhafte Teilnehmer seid, hat sich die stille Reihe mit 5 Metern Abstand zwischen den Beteiligten als Aufstellungsform bewährt.
Achtet auch hier darauf, dass die Abstände gleich sind, alle in eine Richtung schauen und die Schilder gerade hängen.

Während der zwei Stunden sollten die Teilnehmer ernst und still stehen. Für einen besseren Gesamteindruck ist ein Blick in eine einheitliche Richtung von Vorteil. Ähnlich einer Schweigeminute soll der Eindruck der Andacht und Trauer aufkommen.

Organisation

Vielleicht könnt ihr eine Silent Line mit Eurer Gruppe organisieren und seid direkt schon 10 oder 15 Personen. Ihr könnt die Aktion aber auch bewerben und dazu aufrufen, dass jeder mitmachen kann, der sich anschließen möchte. Bestenfalls habt ihr dann ausreichend Kittel und Schilder vor Ort, um sie zu verleihen. Wenn sich viele Personen spontan anschließen wollen, reicht es auch, wenn sich Personen im Kittel in die Reihe stellen, ohne Schild.

Flyer

Zum großflächigen Verteilern ("Flyern") eignet sich unser Kampagnen-Flugblatt "Schwimmen bis zur Verzweiflung"  (100 Stck. 2 €).

Achtung, Anmeldung nicht vergessen!

Die Veranstaltung bedarf einer Genehmigung durch die Stadt, in der Regel des Ordnungsamtes oder der Polizei. Je nach Stadt ist das Ausfüllen eines Anmeldebogens notwendig. Es handelt sich hierbei um eine Mahnwache oder Demonstration, die in der Regel nicht abgelehnt werden darf, wenn der Standpunkt nicht gerade anders vergeben ist oder Behinderungen zu erwarten sind.

Bitte achtet auf einen friedlichen Ablauf der Veranstaltung, um die Aufmerksamkeit im Sinne der Tiere rein auf den Unsinn der Tierversuche zu richten.
 


 

Terminübersicht

28.4. Bayreuth

29.4. Berlin

28.4. Braunschweig

28.4. Dresden

28.4. Emden

28.4. Erlangen

28.4. Frankfurt/Main

28.4. Gütersloh

28.4. Hamburg

28.4. Heidelberg

28.4. Kehl-Straßburg

28.4. Köln

28.4. Krefeld

28.4. München

28.4. Münster

28.4. Nürnberg

28.4. Regensburg

28.4. Reutlingen

28.4. Rosenheim

28.4. Rottweil

28.4. Straubing

28.4. Stuttgart

27.4. Tuttlingen

28.4. Waldshut

Weitere Termine folgen

Details zu den Aktionen >>